Aus der Werkstatt

Zirkel geschmiedet

Vor dem Ausflug in die Gotik braucht es einen Zirkel. Den macht man natürlich selbst. Geschmiedet aus 15mm Vierkant ca. 800mm lang.

Die Spitzen werden ausgezogen. Hab mal beide Schenkel des Zirkels nebeneinander gelegt. Der eine fertig der andere gerade angefangen. Da erkennt man gut das Auslängen durch das Schmieden. 2 Stunden sind da schnell vorbei.

Eine warme Arbeit. Was gibt’s schöneres als ein Schmiedefeuer.

Fertig vernietet. Spitzen fein gearbeitet und gehärtet. Jetzt fehlt noch eine Feststellschraube.

Wollte eigentlich nur mal kurz in die Schmiede einen Zirkel machen, den wir für den anstehenden Kunstmarkt in Metzingen brauchen. Der Tag ist Vergangenheit. Aber der Zirkel bleibt.

Schon gewusst?

Die Meister der Gotik haben ihre Kreuzrippengewölbe in Gips aufgerissen und von dort mit Schablonen abgetragen und den Steinmetzen zur Umsetzung übergegeben. Damit konnten Steinmetze an unterschiedlichen Orten ohne weitere Informationen ein Teil des Gewölbes herstellen. Schablonen als analoge Datenbank.